Logo

Button Home

Button Aquarien

Button Salmler

Button Pflanzen

Button Krankheiten

Button Technik

Button Versicherung

Button drta-Treffen

Button Sonstiges

Button Links

Button Impressum


© Dianas Aquarium

Hemigrammus erythrozonus
Glühlichtsalmler

 

Hemigrammus erythrozonus
Hemigrammus erythrozonus

 

Hemigrammus erythrozonus
Hemigrammus erythrozonus

Verbreitung: Südamerika, Guyana, Rio Essequibo

Größe: ca. 4 cm;

Haltung: 22 - 27° C. PH-Wert 5 - 7, GH 2 - 10, weiches Wasser bevorzugt, für die Zucht unerlässlich, Aquarien ab 100 cm. Schwarmfisch.

Nahrung: Allesfresser, bevorzugt kleines Lebendfutter.

Ihren Namen haben die munteren kleinen Schwarmfische durch den intensiv rot glühenden Streifen erhalten, der sich von den Augen bis zur Schwanzflossen zieht. Obwohl gerade Glühlichtsalmler leider oft an Anfänger und für kleinere Aquarien verkauft werden, handelt es sich um eine anspruchsvolle Art, die hohe Anforderungen an die Wasserqualität stellt. Sauerstoffreiches, nitratarmes Wasser ist für die Glühlichter wichtig. Wenn man auf die übliche Vergesellschaftung verzichtet und einen größeren Schwarm alleine in einem abgedunkelten Becken mit vielen Pflanzen und Wurzeln hält, kommen sie am besten zur Geltung. Mindestens 10 Stück sollten gemeinsam gepflegt werden.

In der Zucht ist es ein Problemfisch, vergleichbar mit Neonsalmlern. Männchen und Weibchen lassen sich nur am Körperbau unterscheiden, das geschlechtsreife Weibchen hat einen fülligeren Bauch als das schlankere Männchen. Ein kleines Aquarium (40 cm) mit Javamoos und Laichrost genügt für den Ansatz eines Paares. Nach dem Ablaichen muss das Paar entfernt werden. Als Erstfutter für die Jungfische eignen sich frischgeschlüpfte Artemia, Daphnien, Pantoffeltierchen und ähnliches.

nach oben

zurück zur Übersicht